Sonntag, 6. März 2016

Ins Theater

Da ich gestern Abend in das Theater Pergola gegangen bin, will ich heute etwas erzählen.
Waren Sie in Italien schon mal im Theater?
Kennen Sie die Theater der Stadt Florenz?
Da Florenz eine mittelgrosse Stadt ist, haben wir ungefähr 6 grössere Theater und andere 5/6 kleiner bis sehr klein.
Die Theater der Altstadt sind alle interessant.
Für klassische Musik, Oper und Ballett ist die neue grosse Oper da: ich habe vor kurz einem Jahr davon geschrieben; und zufälligerweise arbeite ich seit Mitte Dezember in dem Gebäude!

Das schönste und interessanteste Theater für Drama ist La Pergola: es stammt aus dem 17. Jahrhundert, hat eine sehr umfangreiche Geschichte und ein Besuch lohnt sich. Wenn Sie Italienisch nicht verstehen, dann sollten Sie wissen, dass hier auch internationale Theater-Festivals stattfinden.
Auf jeden Fall hat die Pergola ein sehr klassisches Darstellungsprogramm: Goldoni, Pirandello, Shakespeare, Brecht, gestern Abend Ibsen, obwohl die Schauspieler und die Inszenierung ziemlich alternativ waren.



Die Preise: es kommt darauf an, welche Gruppe spielt. Im Parkett bezahlt man bis 35 euros, in den Logen ungefähr 20. In Italien kann man ins Theater in Klamotten oder Alltagskleidung gehen und niemand wird etwas dagegen haben. Die Zeit für Prosa ist normalerweise von 20.45 bis 23.30 Uhr.

La Pergola hat den Vorkauf der Karten auch für Teatro Niccolini, im Grunde das älteste Theater der Stadt; sehr lange war es zu, aber seit einem Monat hat man es wiederaufgemacht - und völlig renoviert!
Wenn Sie das Museum vom Dom (Museo dell'Opera del Duomo) besichtigt haben und immer noch die Karte behalten, dann sollten Sie wissen , dass ein freier Eintritt zu Niccolini inbegriffen sit: man kann einen schönen Film über den Dom von Florenz ansehen - und ganz kostenlos!
Niccolini ist ganz in der Nähe vom Dom.

Das andere grosse Theater in der Stadt ist Teatro Verdi: hier kann man Musical, Konzerte und auch Drama anschauen.
Die Preise sind etwas höher aber das Theater ist wirklich gross.
Die zwei anderen Theater, die ein interessantes Programm haben, sind Puccini und Rifredi. Beide liegen nicht in der Innenstadt und beide haben eine eigene besondere Berufung: Puccini für Cabaret und Komiker, Rifredi macht eigene Produktionen mit einem innerlichen Ensemble.


Ich finde, ein Besuch im Theater ist interessant, um eine Stadt bzw. eine Nation zu verstehen. Ich würde ihn also auf jeden Fall empfehlen.