Freitag, 31. März 2017

Am Fluss entlang

Leben am Fluss. Natur geniessen.
Heute habe ich aber einen Aspekt von meinem Fluss, Arno mit Wunder entdeckt. Ein Aspekt,  den ich früher gar nicht kannte. Noch nie hatte ich den Wanderweg am Fluss gesehen; es stimmt auch, dass ich am anderen Ende der Stadt wohne, aber... mein Job ist Florenz zu kennen, wie mein eigenes Haus.

Auf jeden Fall ist am rechten Arnoufer ein wunderbarer Wanderweg: er beginnt direkt nach dem Theater Obihall und endet in dem naheliegenden Vorort Girone; in der Zukunft wird der Rad-und Wanderweg Pontassieve erreichen, d.h. eine kleine Stadt der Umgebung; ein Projekt ist schon finanziert worden.

Ein paar sehr schöne und alte Häuser stehen hier am Wasserrand; auch ein paar elegante Hotels.


Arno ist nicht sauber und nicht blau, darin zu baden kann man vergessen und mit Boot darf man hier auch nicht fahren. Aber Kanus dürfen schon und spazierengehen ist süss, wenn man die Stadt verlässt und alles grün wird. Bäume spiegeln sich im Wasser und ab und zu ist eine pescaia da (eine Art künstliche Schleuse) wo man in der Sonne liegen kann.



Der Wanderweg kann besonders interessant für diejenigen sein, die mit Wohnmobil oder Wohnwagen auf dem Campingplatz Firenze Sud übernachten. Ein schöner Spazierengang in der Natur ohne den Stress der Stadt.

Am anderen Arnoufer (am linken) ist hier auch ein Kanu -Verein.